Verpackungsfrei & online shoppen – geht das überhaupt?

Sicherlich hast du dir auch schon die Frage gestellt, ob Zero Waste und online einkaufen überhaupt funktionieren. Daher möchten wir dir gerne erzählen, wie wir uns das hier bei fair2.me gedacht haben.

Verpackungsfrei = sorgenfrei?
Ohne Verpackungen wäre vieles einfacher und ökologischer – oder etwa nicht? Naja, sind wir mal ehrlich, so ganz ohne Umverpackung kommt weder Getreide noch Waschmittel aus. Denn spätestens, wenn es von den Produzent*innen zu den Verkäufer*innen geht, muss so ziemlich jedes Produkt erst einmal vor äußeren Einwirkungen geschützt transportiert werden.

Ladenlokal vs. Onlineshop
Es ist tatsächlich so, dass in der Klimabilanz der Verkauf in lokalen Geschäften nicht unbedingt besser als der Onlinehandel abschneidet. Das liegt daran, dass auch die unterschiedlichen Waren im kleinen Tante-Emma-Laden um die Ecke erst einmal von verschiedenen Ecken dorthin gelangen müssen. Und auch, wenn der/die Konsument*in nicht unbedingt die Umverpackung zu sehen bekommt, kann man davon ausgehen, dass es sie gab.


Was tun wir für deine klimafreundliche Bestellung?

Da wir verantwortungsvoll mit den Ressourcen des Planeten umgehen, haben wir uns für den Zero-Waste-Weg entschieden. So ist nicht nur unsere nachhaltige Kosmetikreihe nun in wiederverwendbaren Gläschen untergebracht, sondern wir möchten auch den gesamten Produktions- und Verkaufsprozess möglichst grün gestalten.

Aus diesem Grund verwenden wir bei fair2.me für deine Bestellung nach Möglichkeit ...

- keine zusätzliche Umverpackung
- Verpackungs- und Polstermaterial, das wir eh schon vorliegen haben
- die kleinstmögliche Versandkiste

Außerdem versenden wir unsere Pakete über DHL GoGreen – sozusagen klimaneutral, da der Dienstleister die entstandenen CO2-Emissionen durch Umweltschutzprogramme kompensiert.

Falls du Anregungen oder Wünsche hast, lass es uns gerne wissen. Wir freuen uns über dein Feedback an info(at)fairsquared.info!